LandArts

Nachdem ich selber im Jahr 2014 einen LandArt - Kurs besucht habe, konnte ich die Finger nicht mehr davon lassen. Egal wann, egal wo. LandArt macht Spass!

Es geht darum, Zeit in der Natur zu verbringen und kreativ zu sein. Arbeiten ohne fremde Hilfsmittel (ein Sackmesser ist natürlich erlaubt) und nur mit dem Material, was die Natur gerade anbietet. Es werden vergängliche Werke kreiert. Diese können ohne Spuren zu hinterlassen der Natur wieder überlassen werden. Der Grundsatz ist:  Respekt zur Natur.

Inspiration kann man sich dabei sehr gut an den unglaublichen Beispielen von Andy Goldsworthy holen www.artnet.de/künstler/andy-goldsworthy/!

 

Landarten kann man am Strand, im Wald am See, im Schnee, kurz an der Bushaltestelle oder doch etwas geplanter und länger anlässlich eines Workshops. Sich inspirieren und gehen lassen, dabei die Zeit komplett vergessen und entspannen. Manchmal entstehen schöne oder witzige Kreationen, manchmal auch nicht, es ist auch nicht so wichtig - der Weg ist das Ziel, das Machen, nicht das Resultat zählt!

Es ist ein tolles, befriedigendes Gefühl und man relaxed dabei, ohne es wirklich zu realisieren. Es ist eine Art Meditation in der Natur.

Der Job, der Alltagsstress rücken in den Hintergrund, gehen vollkommen vergessen.

 

Nach dem LandArts - Workshop: Erholt, entspannt und zufrieden kann man wieder in die gewohnte Umwelt zurück gehen und stressige Alltagssituationen lockerer angehen als vorher.

 

Wer möchte das nicht, soviel Zeit wie möglich in der Natur mit LandArts verbringen?

Ich gebe Dir/Euch dabei den Startkick anlässlich eines Kurses!

Der Landart - Workshop kann auch zusammen mit einem Grounding - Workshop (Bewegung, Fitness mit Joga - Elementen von Kim Schmid) kombiniert werden: www.grounding.li

Jeder kann landarten, es gibt dabei keine Regeln.

 

Zu mir:

Ich bin von Haus aus kein Künstler, war jedoch schon immer viel und gerne in der Natur und das Landarten hat mich einfach gepackt. Es ist eine ideale Beschäftigung und ein Ausgleich zum Büro - Alltag. Zudem ist es faszinierend, was man alles kreieren kann, es kommt nur auf die Zeit drauf an, die man für ein Werk zur Verfügung hat!

Ich setze mich seit meinem 20. Lebensjahr in meiner täglichen Arbeit für den Umweltschutz ein (insb. Gewässerschutz, Bodenschutz), hatte Abstecher im Tourismus und Erfahrung als Abfall - Lehrer für Schulkinder. Ich habe einen Kurs in Erwachsenenbildung absolviert. Ich wohne mit meiner Partnerin ( www.keembara.ch / www.grounding.li ) seit 2016 in Wingreis am Bielersee. Ich liebe die Region, den Jura, die Wingreiser - Wiese, die Rebberge, den Wald, die Natur, den Bielersee, das Meer, die Fotografie und LandArts...

MB

© 2019 by LandArts Biel Markus Bracher 

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
IMG_6692